Informationen / Kommentare

Im nächsten Jahr ist es soweit – die Qualitätsanalyse (QA) kommt zu uns. Hier gibt es die Informationen:

Welches Ziel hat die QA?  Die QA hat das Ziel, Schulen in ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung zu unterstützen. Mithilfe standardisierter Verfahren und Instrumente überprüft sie, wie Lehrkräfte lehren und Schüler/innen lernen, wie die schulischen Gruppen miteinander leben und arbeiten sowie wie die Schule geleitet wird und Gruppen zusammenarbeiten. Die Grundlage, auf der diese Erkenntnisse gewonnen werden, sind das Qualitätstableau NRW sowie der Referenzrahmen Schulqualität NRW. Die QA gibt der Schule dann eine Rückmeldung. Die Ergebnisse der Auswertungen werden besprochen und Impulse zur Weiterentwicklung der Schule gesetzt.

siehe hierzu: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulentwicklung/Qualitaetsanalyse/index.html

Teil 1 – Die Vorphase: Wir befinden uns momentan am Ende der Vorphase der QA. Im Februar wurden wir darüber informiert, dass sie stattfinden wird, und es fand ein erstes Abstimmungsgespräch mit der Schulleitung statt. Im März/April wurden dann über Edkimo alle Schüler/innen und alle Lehrkräfte sowie auf freiwilligerer Basis die Eltern nach verschiedenen schulischen Bereichen befragt. Die Ergebnisse der Umfragen wurden verglichen und in den verschiedenen Gremien (SV, Lehrerkonferenz, Schulpflegschaft) besprochen und ausgewertet. Daraus ergaben sich für alle beteiligten Gruppierungen (auch für die Schulleitung und die Schulsozialarbeit) eigene Schwerpunkte. Im Mai gab es dann ein gemeinsames Treffen unter Leitung der QA, bei der sich alle an Schule beteiligten Gruppen auf die drei Leitthemen unserer Schule sowie das eigene Qualitätstableau einigten.

siehe hierzu: Unsere Themen: SK Radevormwald_ Leitthemen (AbG 27.5.)  Unser Tableau: SK Radevormwald_ Tableau (nach AbG)

Das Ergebnis unserer Umfrage im Vergleich: Vergleich umfragen

Wie geht es weiter? Zunächst einmal werden jetzt alle bisher esxistierenden Konzepte zusammengefügt und ein – eventuell nur vorläufiges – Schulprogramm erstellt. In zusammenarbeit mit dem Dezernat 4Q der Bezirksregierung Köln werden alle weiteren wichtigen Vorarbeiten getroffen.

Anfang des Jahres beginnt dann die Hauptphase: Die Mitarbeiter der QA werden ca. vier Tage lang aufgrund unseres Stundenplans unseren Unterricht ohne genauere Ankündigung besuchen und dabei Einstiegs-, Mittel- und Endphasen des Unterrichts gleichmäßig verteilt sehen. Die im Tableau festgehaltenen Kriterien werden dabei besonders berücksichtigt und beobachtet. Es werden dann Interviews stattfinden mit Vertretern aller an Schule beteiligten Gruppen.

Im Anschluss daran werden wir die Ergebnisse erhalten – und hoffentlich wissen, was wir gut machen – und was wir wie verbessern sollten.

  1. Berufsorientierungstraining der Klassen 7: Der Donnerstag, 13.06.19, verlief für die Schüler/innen der Klassen 7 völlig anders als gewohnt: Der ganze Jahrgang mit seinen rund 120 Schüler/innen fand sich in der Aula des Schulzentrums ein, um dort einen Vormittag lang unter „Praktikumsbedingungen“ zu experimentieren und ihre Interessen und Talente aus verschiedenen beruflichen Bereichen zu testen. Dabei wurden Babys gewickelt, Teller getragen, mit Holz oder Metall gearbeitet.Insgesamt 12 Stationen waren aufgebaut – und jede wurde von einer Fachkraft des Zentrums betreut, die darauf achteten, ob ein/e Jugendliche/r besonders talentiert scheint. Die Ergebnisse wurden in Beobachtungsbogen eingetragen und im Abschlussgespräch aufgegriffen. Außerdem werden die Laufzettel und Auswertungsbögen der Schüler/innen zur weiteren Vorbereitung genutzt. „Ein toller Schultag“ – so war die einhellige Meinung. Einige konnten direkt sagen, welcher Berufsbereich ihnen besonders gefiel: Von der „Erzieherin“ bis zum „Dachdecker“ war einiges dabei. Rund 20 Minuten hatten die Jugendlichen dabei Zeit, sich an den jeweiligen Stationen auszutesten. Dabei konnte – je nach individueller Vorliebe – die Zeit zu kurz oder viel zu lang erscheinen. Ungewohnt war die Situation auch für die anwesenden Klassenlehrer/innen: Stehe ich nur an der Seite und beobachte, sitze ich an den Tischen dabei – und helfe eventuell? Dennoch herrschte auch hier die einhellige Meinung: Die Schüler/innen sind toll, absolut interessiert und arbeiten konzentriert und mit Spaß mit.
  2. Schultour „Hellwach“: Wie im vergangenen Jahr auch startete die diesjährige Schultour bei uns (12.06.19) .Die Mitglieder der zwei Bands „Solarjet“ und „Jacksayfree“ reisten schon am frühen Morgen mit zahlreichen Helfer an.In den Stunden den Vormittags stand dann für jede Klasse 6 zwei Stunden ein besonderer Unterricht auf dem Programm: Die Bands stellten sich vor, redeten mit den Schülern über ihre Musik, aber auch ihr eigentliches soziales Anliegen, beantworteten dann Fragen. Damit aber nicht nur der Jahrgang 6 etwas von diesem besonderen Projekt hat, gab es am Nachmittag dann ein Konzert beider Bands – und eine ausgedehnte Autogrammstunde, bei der zahlreiche Selfies geschossen wurden, gemeinsam Tanzsschritte ausprobiert wurden und die Kids den Musikern ganz nah kamen. Am Ende waren allen Beteiligten klar: Im nächsten Jahr wird die Sekundarschule Radevormwald wieder ein Teil der Schultour sein.
  3. Klassenfahrt nach Meppen: Unsere Klassen 6 haben die erste Klassenfahrt auf unserer Schule erlebt. Hier eines der schönsten Fotos aus dem Zoo in Emmen:
  4. „Don´t Talk! Walk“!: Schülerdemo aller weiterführenden Schulen der Hermannstraße: Am 12.04. beteiligten sich auch alle weiterführenden Schulen an den Schülerprotesten „Friday for Future“. Schon 30 min vor Unterrichtsbeginn versammelten sich die ersten Schüler/innen und wünschten sich keine Elterntaxis mehr, die sie bis „in“ die Schule fahren. Unter „Presse“ sind alle Informationen zu sehen: Hier der Link zum Kurzfilm unserer eigenen Film-AG: https://youtu.be/cRhbhBVlf1E                                                                                                                                                                           Unter „Presse“ sind alle Informationen zu sehen: https://www.sekundarschule-radevormwald.de/2019/03/11/presse/
  5. Tanztage in Duisburg: Unsere Tanz-AG unter Leitung von Xenia Pil nahm natürlich teil. Begleitet von A. Kliesch und unserer Praktikantin M. Hartmann ein spannender Tag – leider ohne eine Wertung, denn wir hätten bestimmt gewonnen:                              Hier der Link zum Film: https://my.hidrive.com/lnk/qyBJPab3#file
  6. Der Projekttag zur Kleiderordnung und zur Handyordnung:
    Wir waren sehr stolz darauf, wie die Schüler/innen mit uns diskutierten und sich einbrachten. Ein Elternbrief dazu wurde am 07.03.19 verteilt, die genauen Regeln werden in der nächsten Schulkonferenz beschlossen, treten aber als Übergangsregel ab Montag, den 11.03.19, in Kraft (siehe hierzu Presseartikel). Bemerkenswert ist aber auch eine Elternrückmeldung, die uns erreicht hat (die Erlaubnis zur Veröffentlichung liegt vor): Brief einer Mutter
  7. Besuch aus Neuseeland – The HUB Akademy: Am Donnertag, den 07.03.19, besuchte uns nachmittags während der AG-Zeiten „The Hub“ –  eine Gruppe aus  Samoa/Neuseeland – und brachten uns traditionelle, aber auch moderne Tänze und Gesang näher. Für alle Anwesenden ein großartiges Erlebnis, zumal alle Mitwirkenden am Ende gerne bereit waren, mit den Kids Fotos zu machen, Autogramme zu geben und Fragen zu beantworten (mit aber auch ohne Übersetzerin). Unsere Film-AG war aktiv vor Ort und wird noch einen Film cutten, hier aber ein erster Eindruck:

     

  8. Datenschutz in der Schule:
    Die wichtigsten Erklärungen zum Datenschutz in der Schule erfahren Sie hier: Datenschutz – Elterninformation