Presse

Demokratie in der Schule – In einer Lehrer-Schüler-Konferenz werden Schulregeln überarbeitet: Einen ganzen Vormittag verbrachten die Schüler/innen in Projektgruppen und Klassen und beschäftigten sich mit der Frage der Kleiderordnung und der Handyordnung. Unglaublich konstruktiv waren unsere „Kids“ – sie äußerten Wünsche, konnten aber verstehen, wenn andere dies ablehnten. Am Nachmittag dann saßen Lehrer/innen und die Klassensprecher/innen der 13 Klassen mit Vertreter/innen zusammen und gingen alle Regeln Schritt für Schritt durch. Bemerkenswert: Wir alle wünschen uns, dass Eltern nicht mehr während des vormittags den Unterricht oder die Freizeit der Schüler/innen durch ständiges Anrufen oder Verschicken von whatsapps stören, sondern bitten darum, dass wichtige Nachrichten nur in der Zeit von 12.25-13.24 h verschickt werden. Wie schon bei früheren Workshops lernten wir: Schüler/innen machen den Mund auf und haben Mut, für ihre Meinung einzutreten: Der rga berichtete: Sekundarschule, aber auch die BM: https://rp-online.de/nrw/staedte/radevormwald/handys-kleidung-und-co-schueler-geben-sich-selber-regeln_aid-37407451

Namensgebung der Schule: Lange haben wir warten müssen, bis endlich ein Kontakt hergestellt werden konnte und klar ist: Wir werden wohl wirklich endlich einen neuen Namen bekommen: Malala-Yousafzai-Schule. Vieles ist hierzu offen – aber der erste Link zum Artikel der Bergischen Morgenpost hilft zur Beantwortung der ersten Fragen: https://rp-online.de/nrw/staedte/radevormwald/sekundarschule-radevormwald-bekommt-einen-neuen-namen_aid-3553009

 

 

 

Am Samstag, den 01.12.2018, fand unser Tag der offenen Tür statt. Wir haben uns über den großen Zulauf und das Interesse unser „aktiven“ Eltern, aber auch eventueller zukünftiger Eltern sehr gefreut und waren stolz auf die Vielfalt, die wir schon anbieten können.

Hier der Link zum Artikel der Bergischen Morgenpost: https://rp-online.de/nrw/staedte/radevormwald/sekundarschule-in-radevormwald-ist-in-bewegung_aid-34858503